Design-Elememt

Antivirales System

Mit Nanosystemen gegen Viren vorgehen


Mit Nanosystemen gegen Viren vorgehen
(© shutterstock / AuntSpray)
Viren sind kleinste Mikroorganismen, die über Bindungsstellen verfügen, mit denen sie sich an die Oberfläche von Zellen anheften und diese anschließend infizieren können. Die meisten bisher verfügbaren antiviralen Pharmazeutika greifen Viren an nur einer dieser Bindungsstellen an. Forscher der Freien Universität Berlin arbeiten an einem neuen antiviralen System, das viele dieser Bindungsstellen gleichzeitig blockiert.
weiter lesen

Auszeichnung

Paul-Martini-Preis 2017 verliehen: Auszeichnung für wegweisende Arbeit zur Behandlung von allergischem Asthma


Paul-Martini-Preis 2017 verliehen: Auszeichnung für wegweisende Arbeit zur Behandlung von allergischem Asthma
(© Paul-Martini-Siftung)
Für ihre Arbeit an einem neuen Medikament gegen allergisches Asthma haben Prof. Dr. med. Harald Renz und Prof. Dr. rer. nat. Holger Garn von der Philipps-Universität Marburg den diesjährigen Paul-Martini-Preis erhalten.
weiter lesen

Errungenschaften der Forschung

Science kürt die „Scientific Breakthroughs 2016“


Science kürt die „Scientific Breakthroughs 2016“
(© Sciencemag / YouTube)
Das Wissenschaftsmagazin Science sieht in dem erstmaligen Nachweis der Gravitationswellen den wichtigsten wissenschaftlichen Durchbruch des vergangenen Jahres. Zu den neun „Runners Up 2016“ zählt es vier Erfolgsmeldungen aus den Lebenswissenschaften.
weiter lesen

Auszeichnung

Medizin-Nobelpreis 2016 geht an japanischen Zellbiologen


Medizin-Nobelpreis 2016 geht an japanischen Zellbiologen
(© dpa / MAXPPP)
Der Nobelpreis für Medizin geht in diesem Jahr an den japanischen Forscher Yoshinori Ohsumi. Das schwedische Nobelkomitee hat den Zellbiologen für seine Forschung Anfang der 90er-Jahre ausgezeichnet, die ein tiefgreifendes Verständnis dafür schuf, wie eukaryotische Zellen mit Abfallprodukten von regulären Stoffwechselprozessen umgehen.
weiter lesen

Gentechnik

Genetisch veränderte Mücken zur Bekämpfung von Dengue- und Zikaviren


Genetisch veränderte Mücken zur Bekämpfung von Dengue- und Zikaviren
(© pixabay)
Künftig will Florida die Ausbreitung von Dengue und Zika verhindern, indem genetisch veränderte Mücken freigesetzt werden. So soll in dem sumpfigen Bundesstaat die Population der Insekten reduziert werden, die die Krankheiten übertragen.
weiter lesen

Behandlung bestimmter Tumorerkrankungen

Neue Möglichkeiten, um in die Zell-Zell-Kommunikation einzugreifen


Neue Möglichkeiten, um in die Zell-Zell-Kommunikation einzugreifen
(© fotolia / smuay)
Forscher der Universitäten Cincinnati und Hohenheim konnten die Molekülstruktur eines Repressor-Komplexes aufklären, der am sogenannten Notch-Signalweg beteiligt ist. Es gelang ihnen anschließend, gezielte Veränderungen in dem Komplex herbeizuführen und so Gene nach Belieben zu aktivieren. In Zukunft könnten daraus neue Behandlungsmöglichkeiten für bestimmte Tumorerkrankungen entwickelt werden.
weiter lesen

WEITERE THEMEN

Digitorial