Drucken
öffnen / schließen
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie hier: https://www.heise.de/ct/artikel/2-Klicks-fuer-mehr-Datenschutz-1333879.html

Biotech-Highlights im Oktober 2007

In der zweiten Oktoberwoche wird sich in Hannover alles rund um die Biotechnologie drehen. Experten aus Wissenschaft, Industrie und Politik werden sich ab 8. Oktober 2007 treffen, um sich über die aktuellen Trends und Neuigkeiten auszutauschen und Kontakte zu pflegen und zu knüpfen.

Als Auftakt finden am 8. und 9. Oktober die Deutschen Biotechnologietage statt, die eine Fortführung der ehemaligen BMBF-Biotechnologietage darstellen. Die Deutschen Biotechnologietage werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und von der Deutschen Messe veranstaltet.

Der erste Tag der Deutschen Biotechnologietage ist folgenden drei Foren gewidmet:

  • Forum 1: Biopharmazeutika heute und morgen - Innovationen, Nutzen, Visionen
    • Forum 2: Industrielle Biotechnologie - die deutsche chemische Industrie im internationalen Wettbewerb
      • Forum 3: Biomanufacturing in Deutschland - der Standort für die Bio-Economy von morgen?!
      Am Abend des 8. Oktober wird die Biotechnica, die als Leitveranstaltung der europäischen Biotech-Branche gilt, mit einer feierlichen Veranstaltung offiziell eröffnet. Als Redner werden der niedersächsische Ministerpräsident, Christian Wulff, der Vorsitzende der Geschäftsleitung von Merck, Dr. Karl-Ludwig Kley, sowie Günter Verheugen, Vizepräsident der Europäischen Kommission erwartet. Im Rahmen der Eröffnungsfeier wird auch der diesjährige European Biotechnica Award verliehen werden. Mit diesem Preis zeichnet die Deutsche Messe seit 2003 europäische Biotech-Unternehmen aus, die ihre innovativen Produkte, Services und damit verknüpften Konzepte und Geschäftsideen unter Beweis gestellt haben. Der Preis ist mit insgesamt 100.000 Euro dotiert. Die eigentliche Biotechnica findet vom Nachmittag des 9. Oktober bis zum 11. Oktober statt.

      Am zweiten Tag der Deutschen Biotechnologietage stehen Diskussionen, die den Charakter von "Open Space Workshops" tragen, im Mittelpunkt. Bei dieser interaktiven Veranstaltungsform werden die Teilnehmer die Möglichkeit haben, sich zu den Themen "An der Schwelle zur Zukunft - Medizin von morgen wird ganz anders sein" sowie "Biotechnologie verändert unseren Alltag - heute und morgen" auszutauschen.

      Nähere Informationen zum Programm der Deutschen Biotechnologietage sowie zu den Anmeldungsmodalitäten finden sich unter www.deutsche-biotechnologietage.de. Die Teilnahmegebühr beträgt 190 Euro. Mitglieder von Verbänden und BioRegionen erhalten 30 Euro Rabatt.